Über Amelie


Hallo,

bevor ihn nun meinen Steckbrief lest und meine eigentlich Geschichte wie ich zum Kochen bekommen bin, möchte ich darauf hinweisen das ich eine Privatperson bin. Ich schreibe in diesem Blog nach besten Wissen und Gewissen meine eigenen, privat produzierten Rezepte. Meine Hinweise auf Metabolic balance, beruhen darauf das ich dieses Ernährungskonzept als Klient mache aber ansonsten bin ich keine ausgebildete Metabolic-Balance-Köchin.
Ich möchte mit meinem Blog nur anderen Klienten aber auch einfachen Privatpersonen bei den Kochideen unter die Arme greifen. Ich verfolge ein rein privates Interesse am Kochen und habe auch keine dementsprechende Ausbildung.

Vielen Danke für lesen!

Amelie

><><><><><><><
 

 

Steckbrief


Name

Katja

 

Internetname

Amelie

 

Geburtsdatum

16.04.1990

 

Geburtsort

Nürnberg

 

Lieblingsfarbe

Grün

 

Lieblinsessen

Sushi

 

Lieblingsfilm

Frida

 

Lieblingsbuch

Alles von Vincent E.Noel und Dirk Bernemann

 

Lieblingszitat

Lieber ein eckiges Etwas als ein rundes Nichts!

 

Lieblingsband

Früchte des Zorns

 

Lieblinsöl

Rapskernöl

 

Schulabschluss

Fachabitur

 

Berufsbezeichnung

Heilerziehungspflegerin

 

Kochreferenzen

Siehe "Warum kochen?"

 

 

Warum kochen???

 

 

Salut,

zunächst einmal Danke das du das hier lesen möchtest. Die Geschichte warum ich denn so gerne koche ist eigentlich nicht so einfach wie es sich anhört. In meiner Familie gab es jeden Tag zwei warme Mahlzeiten. Am Mittag kochte meine Oma gute fränkische Hausmannskost für uns Kinder, damit wir nach der Schule etwas zu essen hatten. Am Abend kochte meine Mutter, damit unser Vater nach der Arbeit etwas zu essen hatte und wir Kinder versorgt waren. Als ich dann 2006 das arbeiten begann, war ich bereits Vegetarier und konnte daher bei dem, in die behinderten Werkstatt gelieferten Essen nicht mitessen. Daher kochte mir meine Mutter mein Essen jeden Tag für die Arbeit oder ich nahm mit was übrig blieb.

Als 2007 eine schwere Erkrankung meines Magens hinzukam, wurde es schwieriger geeignetes Essen für mich zu finden. Ich konnte keine Fertigprodukte mehr essen, war Vegetarier und eine Laktose Intoleranz bahnte sich an.

Ende 2007 zog ich von zu Hause aus und musste selbst für mein Essen sorgen. Nachdem ich 2005 und 2006 einmal meinen qualifizierten Hauptschulabschluss und das andere mal meine mittlere Reife in Hauswirtschaft machte, konnte ich schon ein wenig kochen. In der Schule organisierten wir damals einmal ein Essen für mehr als 25 Personen, ich war die Organisatorin des Ganzen.

Als ich dann ausgezogen war, überforderte mich die Situation zu nächst aber ich fand schnell halt und vor allem erlangte ich Sicherheit. Mein Drang danach Dinge zu probieren war kaum zu stoppen.

In den Jahren 2007 bis 2011 kochte ich für mich, Freunde, Familie usw. Ich organisierte Feste, richtete Feiern aus und machte Essen weil ich Freude daran gefunden habe. Mein eigener Essenplan schränkte sich durch diverse, schwere Lebensmittelallergien immer weiter ein und ich musste mein Essverhalten ständig kontrollieren.

Im Herbst 2011 zog ich in meine neue Arbeit, das klingt nun zwar komisch, ist aber so. Ich betreue junge Erwachsene auf dem Weg in die Gesellschaft. Plötzlich war ich für einen Haushalt zuständig der aus fünf Personen besteht. Ich begann, zu tun, was ich gut kann... das ist und war das kochen. Was ich weniger gut kann ist das putzen, was mein Kollege aber im Gegenzug für mich übernahm und auch noch übernimmt.

Ich kochte von da an jeden Tag für meinen Kollegen und die drei betreuten Jugendlichen. Mein Ehrgeiz war geweckt und ich begann noch mehr neues auszuprobieren. In dieser Zeit lernte ich Fleisch richtig zuzubereiten, Kuchen zu backen und das Essen pünktlich auf den Tisch zu bringen.

Es war Dezember 2011 als mich nach dem Essen immer wieder schlimme Krämpfe heim suchten und ich mich wie zugeschnürt fühlte (hier mehr dazu). Nach mehreren Untersuchungen wurde eine Fruktose Intoleranz festgestellt. Hier zu kamen bis April 2012 weitere Lebensmittelallergien. Es waren nun 20 verschiedene Allergien, eine Laktose und eine Fruktose Intoleranz. Zwischen Januar 2012 und Juli 2012 konnte ich immer weniger Lebensmittel zu mir nehmen, am Ende bliebt eine Liste von sechs verschiedenen Lebensmittel übrig, die jedoch immer nur von einer festen Marke sein durften. Jegliche Abweichung führte zu schweren allergischen Reaktionen oder Magenkrämpfen.
Ich hatte schon öfter vom
Ernährungsprogramm Metabolic Balance gehört und als meine Krankenkasse mir dann auch noch dazu riet, dieses Stoffwechselprogramm, wegen meinen Allergien zu machen, war ich Feuer und Flamme. Aber woher bekomme ich einen Betreuer (übrigens hier)? Wie ist das mit meinen Allergien? Wie soll ich neues probieren?
Mein Leidensdruck war so groß das ich mir zunächst eine Betreuerin suchte, diese anrief und ihr detailliert in einer Email alle meine Allergien und körperlichen Reaktionen auf die verschiedenen Lebensmittel beschrieben. Diese Mail schickte sie dann an Metabolic Balance in Isen, welche ihr und damit auch mir „grünes Licht“ gaben für die Ernährungsumstellung.
Dann kam er… der Plan! Wo waren Aubergine, Feldsalat und alles andere was ich mochte abgeblieben? Warum stand darauf Zucchini, warum kein Bergkäse? Was soll ich mit Kaninchen anfangen? Wo um Himmels willen bekomme ich diese Lebensmittel überhaupt her? Warum ist Hefe schlecht? Wie kann man bitte Kaffee ohne Milch trinken? Was sind diese Eiweiße und warum darf ich die nicht mischen?

Viele Fragen… viele Antworten konnten beantwortet werden, manche erst ein wenig später. Nach diesem Plan war ich geplättet. Meine Betreuerin meinte später: „Nach diesem Gespräch dachte ich sie springen noch ab!“. Doch dafür war ich zu stolz, immer hin habe ich 395€ ausgegeben!

So begann ich zu kochen…und was das genau ist, wie ich koche und worüber ich hier überhaupt schreibe, werden ihr in meinen Rezepten wieder finden! Ich koche einfach unglaublich gerne!

Daher einfach mal viel Spaß beim Lesen, Suchen und Stöbern.

Amelie

Kommentare:

  1. Hallo Amelie!
    Wow, Deine Homepage ist ja der Wahnsinn! Super gelungen, bin total begeistert - Chapeau, Chapeau!
    Werde die freien Tage nutzen, um darin ein bisschen zu stöbern. Heute ist mein zweiter Entlastungstag, und ab morgen heißt's dann wieder Phase 2 mit Öl :-)
    Ich wünsche Dir ganz viel Spaß, samt Erholung in der Türkei und einen guten Rutsch in ein tolles Jahr 2013!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Amelie.

    Man bin ich baff ,mit Deinen Rezepten / Blog gibst Du mir endlich wieder Anschub zum weitermachen.Ich habe gerade einen kleinen Durchhänger ;-)

    Danke für so einen tollen Blog.

    Liebe Grüsse Sandra / Sandi1971 vom MB Forum

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Amelie,
      wow, ich bin total begeistert von Deiner Homepage. Super die Aufmachung und die tollen Rezepte. Wie gut, dass ich mir diese Adresse abgespeichert habe, als meine Zeit im MB-Forum vorbei war,so kann ich mir bei Dir immer mal wieder tolle Anregungen holen und dafür sage ich DANKE.
      Liebe Grüße von Ingrid/Nordseefan 2012

      Löschen
    2. Huhu,

      schön das ihr Forums oder Exforumsleute hier auch einfindet :) Freue mich darüber! Vor allem auch danke für das Lob :)
      Wünsche euch eine gute Zeit!

      Amelie

      Löschen
  3. Hallo Amelie,

    sehr nette Seite. Hab noch nicht alles durchstöbert, werde aber wiederkommen.
    Sag mal, was ist BuCo? Das hab ich nicht gefunden.......

    liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annett,

      BuCo heißt übersetzt Budwick Cocktail. Er besteht aus 50ml Aroniamuttersalt, 1 EL Leinöl und 50g Magerquark (in meinem Fall Ziege - weil ich keine Kuhmilchprodukte vertrage). Ich werde nochmal etwas über BuCo schreiben :) aber kann hier keine Tipps geben, weil ich ja kein Betreuer oder so bin :) Google dich am besten einfach mal durch. Am Phase 2 mit Öl ist er auf jeden Fall erlaubt.
      Freue mich wenn du wieder kommst!
      Grüße,
      Amelie

      Löschen
  4. Hallo Amelie,

    ich bin schwer beeindruckt, was ich auf Deiner Homepage alles finden kann! Du und Deine aussergewöhnliche Art, Dir soviel Mühe zu machen, sind wirklich eine Bereicherung für so viele, mich eingeschlossen!
    Ich bin selbst Metabolic Balance- Betreuerin und immer auf der Suche nach Tipps und Rezepten für meine Klienten. Das hier ist eine wahre Fundgrube!

    Herzlichen Dank dafür und weiterhin soviel Freude und Genuss wünscht Dir
    Uta Wilkens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uta,
      ich freue mich über das Lob :) vielen dank! Vor allem freue ich mich wenn der Blog weiter gegeben wird :)
      Durch die neue "Suche" Funktion (oben links) erleichtert sich da vllt auch einiges :) mit dem gesuche :)

      Ich wünsche dir eine gute Zeit!
      Amelie

      Löschen
  5. Liebe Amelie,
    ich bin gaaanz froh, denn ich bin so gut wie in Phase 3 und brauche Input, außerhalb des MB-Forums!!! Ich freu mich schon auf's nachkochen!
    Bleib gesund und munter!
    Es grüßt
    Marion aus der Nähe von Düsseldorf
    ... und ich habe auch so viele Dinge, die ich im Plan vermisse, aber ich habe auch vieles drin, was ich jetzt, nach ausprobieren, sogar ganz gut finde!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Amelie,
    per Zufall bin ich auf Ihren Blog gestoßen und sehr angetan davon. Wir suchen für Rice & Spice immer wieder Kooperationspartner, d.h. Blogger, deren Blog im Wesentlichen von Kochen, Rezepten und kulinarischem Genuss im weitesten Sinne handelt. Unsere Food-Blogger testen in ihren Rezepten unsere Gewürze, Reis und Olivenöl sowie Aceto auf Herz und Nieren und geben uns sowie allen anderen wertvolles Feedback dazu. Ihr Blog hat den zusätzlichen Charme, dass Sie sich sehr bewusst ernähren müssen und somit sicher besonders kritisch sind. Falls Ihrerseits Intersse an einer Kooperation besteht, freue ich mich über eine Kontaktaufnahme unter info@riceandspice.de.
    Gruß
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  7. So, mein Internet funktioniert zwar immer noch nicht, hab`aber meine Pause heute genutzt, um mir Dein Werk via I-netcafe mal an zu schauen...Und wow, muss echt sagen geniale Seite das-vielleicht kommt demnäxt ja noch ein Rinderbraten dazu ;)...Auf jeden Fall weiter so!!! Lieber Gruss xxx

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Amelie,
    wow da hast Du echt eine tolle Seite mit so viel tollen Rezepten und Ideen ins Leben gerufen! Bin total begeistert und bekomme sofort Lust zu kochen :-)
    Bin seit knapp 2 Wochen wieder dabei und mit so viel neuen Ideen ist es wirklich leichter motiviert zu bleiben! Ich danke Dir herzlich dafür!!!

    Eine Frage hätte ich aber... wie komme ich an Roggenfladen?! mir hat´s das Hühnchengyros im Fladen so angetan... ;-)
    Und die Frühstücks-Pfannkuchen probier ich auch die nächsten Tage gleich aus! Bin total begeistert, yippieh!
    Liebe Grüße aus München,
    Susie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susie,

      Freut mich das es dir hier gefällt :) dafür mache ich es ja!
      Die Fladen, Roggenknäcke und Roggenbrot und noch viele andere Leckereien bekommst du beim 4-Täler-Beck http://roggenbrot-versand.eshop.t-online.de/epages/Shop44499.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Shop44499/Categories/%22100_Roggenbrote%20ausgemahlen%22
      Feinste Öle, Hülsenfrüchte und was die metabolische Ernährung sonst noch her gibt bekommst du bei Eva S. http://www.ernaehrungstherapeutin.de/ (einfach eine Mail an sie)
      Kichererbsennudeln und Roggennudeln bekommst du bei Edith my-nudel.de
      ...und unschlagbar guten, frischen, bio Ziegenkäse bekommst du bei http://pfeiffhausen-ziegenhof.de/

      Das findest du auch nochmal hie im Blog alles :) bei "SEHR WICHTIG!..."

      Lieben Gruß und einen schönen Tag!
      Amelie

      Löschen
  9. wow! habe eben deinen blog entdeckt und werde mich nun sofort durchstöbern, denn ich habe auch eine menge nahrungsmittelallergien. vertrage kein laktose und fruktose. glucose nur in maßen und glutamat ist auch ganz schlecht. dann kommen noch ein paar allergien dazu. ich habe manchmal das gefühl ich kann einfach NICHTS essen.
    bin gespannt, ob ich bei dir auf dem blog ein paar rezepte finde :-)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Amelie,
    zunächst mal herzlichen Glückwunsch zu Deiner tollen Website.
    Gestern habe ich Deinen Auftritt bei der Küchenschlacht gesehen und mich richtig über den Herrn Lafer geärgert.
    Zum einen fand ich es unmöglich, wie er mit Deinem Gericht umgegangen ist und zum anderen war es wirklich unfair, Dich ausscheiden zu lassen, obwohl ein anderer Kandidat sein Gericht gar nicht fertig bekommen hat, es also ungeniessbar serviert hat.
    Da ich nicht so gerne Fisch esse, werde ich Dein Gericht dahingehend etwas abwandeln, aber jedenfalls werde ich sowohl das Wirsingschnitzel als auch die Fächerbirne nachkochen.

    Ganz liebe Grüsse aus Bonn
    Riccardo

    AntwortenLöschen
  11. Hey Amelie!

    Habe schon öfter von Sojanudeln gehört - aber keine gefunden - jetzt sehe ich, dass du die auch verarbeitest :) kannst du mir einen Tip geben, wo ich diese finde?
    LG
    Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Erika,

      meine sojanudeln habe ich bisher bei Eva schnitker bestellt (www.evas-logik.de) leider hört sie bald mit ihrem Versand auf. Ansonsten gibt es die Nudeln in gut sortierten Bioläden aber leider viel zu selten. Bei Amazon gibt es sie auch habe ich gerade gesehen. Wichtig ist das sie nur aus Soja bestehen.
      Glasnudeln aus mungobohnen gibt es auch - sind aber seit 2012 nicht mehr metabolisch. Alternativ dazu gibt's noch kichererbsennudeln (my-nudel.de) oder Gemüsenudeln ;) so viele Nudeln! Hihi

      Gruß,
      Amelie

      Löschen
  12. Hallo Amelie,

    Ich wollte mich an dieser Stelle auch mal bei dir bedanken, dass du so fleissig deine MB Rezeptideen teilst. Einige sind schon in mein Standardrepertoire übergegangen und sogar mein "nicht MB" Freund isst gerne mit. :) Es ist schön zu sehen mit welchem Elan & Freude du diesen Blog gestaltest.

    Weiter so & viele Grüsse
    Anja

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Amelie,

    ich bin begeistert von Deinem Blog...Deine Geschichte wie Du zu MB gekommen bist, arg traurig...aber für die Leser das beste was passieren konnte ;) wir haben jetzt auch einen Neustart begonnen und ich muss sagen Du erleichterst mir das Kochen sehr und ich finde sogar richtig gefallen dran...1000 Dank für Deine Mühe!!!ich freu mich schon auf die nächsten Sachen und vorallem auf die Infos zur Restauranteröffnung :)

    Beste Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vera,

      ach so traurig ist das gar nicht :) ich hatte eher Glück und freue mich jeden Tag aufs neue wieder so gesund zu sein! Vielen Dank für dein Lob :) das freut mich sehr!

      Viel Spaß beim lesen und nach kochen :)
      Amelie

      Löschen