Rezepte mit Linsen und Bohnen



Es hat sich etwas geändert - es gibt nun noch die Kategorie "Rezepte für Kichererbsen" weil es hier langsam aber sicher zu unübersichtlich geworden ist! Natürlich sind Kichererbsen, Bohnen und Linsen eine Kategorie, nämlich die der Hülsenfrüchte - also nicht irritieren lassen von mir ;o) außerdem findet ihr über den jeweiligen Sorten eine Überschrift, also entweder rote Linsen, grüne Linsen, Beluga Linsen, Lima Bohnen, Wachtelbohnen, schwarze und weiße Bohnen. Ich hoffe das hilft beim schnellen Finden! Wenn nicht, dann einfach oben auf der linken Seite die Suchfunktion benutzen :)


Rezepte zu Linsennudeln findet ihr auf der Nudelseite (rechts im Menü)



Rote Linsen




Rote Linsen Wrap
1 Portion rotes Linsenmehl
Etwa die doppelte Menge Wasser
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
Füllung: Je nach Geschmack, bei mir gab es Salat, gebratene Champignons, Karottenstreifen, Frühlingszwiebeln, Senf und Zwiebelchutney zum bestreichen

Das Linsenmehl mit den Gewürzen vermischen, langsam das Wasser dazu geben bis er die Konsistenz von Pfannkuchenteig hat. Eine gute beschichtete Pfanne ohne Öl oder mit einem EL Kokosöl erhitzen. Den Teig in die Pfanne geben und mit Hilfe eines Crepe Teigverteilers den Teig schön dünn in der Pfanne verteilen. Nach etwa 2 Minuten wenden und auf der anderen Seite etwa 3 Minuten fertig backen. Die Zeit zum Ausbacken kann je nach dicke variieren. Den Wrap mit Senf oder ähnlichem bestreichen, füllen und gleich einwickeln. Eignet sich auch zum Mitnehmen. 

Karotten-Bärlauch-Nockerl
75 g rotes Linsenmehl
25 g Wasser
45 g Karotten
1 TL frischer Bärlauch (gehackt)
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel

Die Karotten schälen und mit der feinen Reibe reiben. Das Linsenmehl, die Karotten, den Bärlauch und die Gewürze in eine Schüssel geben und schluckweise das Wasser dazu rühren. Wenn alles gut vermischt ist mit zwei angefeuchteten Teelöffeln Nockerl formen und in leicht (nicht sprudelnd) kochendes Wasser geben. Die Nockerl etwa 20 Minuten gar ziehen lassen, abgießen und in eine Suppe geben. Bei mir gab es Kürbis&Pastinaken Suppe dazu. 

Rote Linsennudeln
>>> Schritt-für-Schritt Anleitung findet ihr ganz unten<<<
70g Linsenmehl
5g Linsenmehl für die Fläche
20g Wasser
Salz

In die 70g Linsenmehl eine Mulde machen, salzen und das Wasser in die Mulde gießen. Mit der Gabel und dann mit den Händen den Teig kneten, bis ein zäher, fester aber nicht klebriger Teig entsteht. Ein wenig von den 5g Linsenmehl auf die Arbeitsfläche geben und mit beiden Händen eine „Wurst formen“. Das Nudelholz bemehlen, ausrollen und in zwei Teile teilen. Die beiden Teile übereinander legen und weiter ausrollen bis ihr eine sehr dünne Platte habt. Dabei immer wieder „nach-Mehlen“ und die Nudelplatte wenden, sodass sie nicht festklebt. Die fertig ausgerollte Nudelplatte mit einem scharfen Messer in Bandnudeln schneiden. Die Nudeln sind nach 2 Minuten im kochendem Wasser gar und können verarbeitet werden.
PS: Meine Sauce dazu hat noch etwas gedauert, deswegen habe ich sie EISKALT abgeschreckt, um den Garprozess zu unterbrechen - geht sehr gut



Fruchtige gelbe Linsen
1 Portion gelbe Linsen
1/2 Orange
1 Portion Gemüse: Karotten, Frühlingszwiebeln, Blumenkohl
Salz, Pfeffer, (Safran)Curry, Chili

Die Karotten schälen und in Würfel schneiden. Den Blumenkohl in feine Röschen und die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Das Gemüse mit den Linsen in einen Topf geben, vollständig mit Wasser bedecken und aufkochen lassen. Nachdem es einige Minuten geköchelt hat, die Hitze reduzieren. In der Zwischenzeit eine halbe Orange filetieren. Die Kochzeit beträgt etwa 20 Minuten, in den letzten 10 Minuten die Oragenfilets mit in den Topf geben, in den letzte 5 Minuten die Gewürze dazu geben bzw. das Salz erst, wenn die Linsen gar nicht. In den letzten paar Minuten, wenn das Wasser weitestgehend verdunstet ist, rührend kochen lassen und danach direkt und heiß genießen.




Gelbe Linsen Frikadellen OHNE Brot
1 Portion gelbe Linsen
1 kleine Schalotte
1 Zehe Knoblauch
1 EL Kokosöl
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, indisches Curry, Chili


Die gelben Linsen in einen Topf geben und bis circa 2cm über den Linsen mit Wasser aufgießen. Am besten gibt man noch etwas Kreuzkümmel zum kochen mit rein. Nun die Linsen weich circa 20 Minuten weichkochen - schluckweise Wasser nachgießen, damit es nicht zu viel wird. In den letzten 5 Minuten die Gewürze, eine feingehackte Schalotte und Knoblauchzehe mit in den Topf geben. Die weichen Linsen pürieren. Eine Glassichtfolie bereit legen, darauf die Masse verteilen und einrollen wie eine Wurst.
Der Linsenteig nun kaltstellen, kann aber auch eingefroren werden und für später verwendet werden. Nachdem es abgekühlt ist, Frikadellen runter schneiden und in einem EL Kokosöl anbraten - fertig sind die Linsenfrikadellen!
Rot & Grün & Lila = Lecker
1/2 Portion rote Linsen
1 Portion Gemüse: Aubergine, Rucola
1 TL Kokosöl
1 EL Olivenöl
1 TL Apfelessig
Salz, Pfeffer

Die roten Linsen wie gewohnt weich kochen, abgießen und etwas abkühlen lassen. Die Aubergine in Scheiben schneiden, salzen und mit Kokosöl in der Pfanne von beiden Seiten braun anbraten. Die Auberginenscheiben am Tellerrand verteilen. Den Rucola waschen, schneiden und Salz, Pfeffer, Olivenöl und Apfelessig vermischen. Mit dem Rucola ein Nest machen und die Linsen in der Mitte platzieren. Sehr simpel aber schmeckt super, vor allem wenn man alles vermischt.


Gelber Linsenauflauf
1 Portion gelbe Linsen
1 Portion Karotte und Kürbis
2 EL Kokosmilch
200ml Brühe
Salz, Pfeffer, Chili, Thymian, Kreuzkümmel, Curry 
 Das ist nun ein Blitzrezept! Aus der Brühe, Kokosmilch und den Gewürzen eine Soße machen. Die Karotten und den Kürbis nach belieben schneiden. In einer Auflaufform mit den ungekochten Linsen mischen, die Soße darüber und bei 160°C für 30 Minuten im Ofen backen
TIPP: Ich mache sowas immer, wenn mein Ofen sowieso an ist und ich was schnelles, das so nebenbei geht, zum essen brauche ;o) 



Linsen Muffins
75 g Linsen, rote, gemahlen
1 MSP Kreuzkümmel, Backpulver, Salz, wer mag Chili
3 Pfefferkörner, gemahlen
125 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
25 g Oliven (oder Paprika oder Zucchini oder oder oder) in Streifen
1/2 Zehe Knoblauch, klein geschnitten
Fett, fürs Muffin Blech oder einfache Papierförmchen


Linsen mit dem Pürierstab zu Mehl verarbeiten (oder ihr habt was anderes dafür um Mehl zu machen). Alles vermischen, langsam das Wasser dazu geben bis eine leicht flüssige Masse entsteht. In den kalten Ofen bei circa 130°C, 50 Minuten bei Umluft backen lassen.
TIPP: Muffinförmen ruhig bis oben hin voll machen, da die nicht mehr so richtig auf gehen.

Rote Kokoslinsen mit Wirsing
1 Portion rote Linsen
2 EL Kokosöl
1 Portion Gemüse in Form von Wirsing und einer Zwiebel
½ Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer, Chili, Senfkörner
Die Linsen bissfest garen und abgießen. Den Wirsing in feine Streifen schneiden, die Zwiebel und den Knoblauch in feine Würfel schneiden.
Das Kokosöl in eine Pfanne zerlassen, die Zwiebeln und den Knoblauch kurz anschwitzen, den Wirsing dazu geben. Unter ständigem rühren den Wirsing zerfallen lassen, evtl. etwas Wasser hinzugeben, würzen und in den letzten 2 Minuten die Linsen dazu geben.

Rote Linsen mit Gemüse aus der Erde
1 Portion rote Linsen
1 Portion Gemüse zu gleichen Teilen: Kohlrabi, Radieschen, Karotte und Zwiebel
4 EL Kokosmilch
Salz, Pfeffer, Etwas Brühe, Sesam, Thymian und Curry (englisch)



Das Gemüse in dünne würfel schneiden, nebenbei die roten Linsen circa 15 Minuten bissfest garen. Das Gemüse in eine Pfanne ohen Öl geben und anbraten. Die Gewürze, die Linsen und die Kokosmilch dazu geben – alles einkochen lassen. Eignet sich wunderbar zum Mitnehmen!

Gelbe Linsen mit Kokos-Ingwer-Limetten-Öl
1 Portion gelbe Linsen
1 TL Kokos-Ingwer-Limetten-Öl von Eva S.
1 Portion Gemüse: Kürbis, Karotte, Mangold, Blumenkohl, Schlotte
Salz, Pfeffer, Curry, Senfsamen, Sesam, Kreuzkümmel



Wasser mit Kreuzkümmel zu kochen bringen und die gelben Linsen hineingeben. Die Herdplatte ausstellen und die Linsen circa 15 bis 20 Minuten ziehen lassen.
Den Kürbis mit dem Sparschäler in feine Streifen schneiden, die Schalotte hacken, den Mangold schneiden, den Blumenkohl in einzelne Röschen teilen und die Karotte fein zu schrägen Stücken schneiden. Das Kokosöl in einer Pfanne zerlassen  das Gemüse darin anbraten, die Gewürze hinzugeben aber Achtung (!) nicht zu, denn das Kokosöl von Eva S. ist schon unschlagbar geschmackvoll :o).
Die Linsenabgießen und mit zu dem Gemüse geben, alles vermischen und entweder gleich essen oder mitnehmen.

Rote Linsen – Art Köfte
>>> Köfte heißt „geformtes“ auf Türkisch und ist ein traditionelles Essen. Ich mochte Köfte immer sehr gerne und habe von meiner Mitbewohnerin gelernt wie das geht
>>> Normale Zutaten: Rote Linsen, Bulgur, Tomatenmark, Sonnenblumenöl, Petersilie, Zitrone, Salz, Pfeffer, Frühlingszwiebel… und nun kommt es in Metabolisch ;o)
1 Portion rote Linsen
1 gestr. EL Knäckemehl
10g Frühlingszwiebel
3 Stängel Petersilie
1 TL Olivenöl
1 Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Majoran, Chili, Nane (Pfefferminze)


Die roten Linsen richtig richtig richtig einkochen lassen, vorher noch 1 TL als Eiweißhapps rausnehmen, zum einkochen nehmt ihr am besten die doppelte Menge Wasser und schüttet zur Not noch was nach. Die Frühlingszwiebel und die Petersilie ganz fein (!!) hacken. Auf einen Teller geben, die Knoblauchzehe auspressen und die Gewürze auf den Teller geben. Wenn das Wasser in dem Linsentopf komplett verkocht ist, das Linsenmus auf den Teller geben. Mit einer Gabel die Linsen und die Gewürze vermischen. Das Öl darüber geben, nach und nach das Mehl darunter streuen, vllt braucht man auch etwas weniger. Nun den Teig mit der Gabel andrücken und auskühlen lassen (dauert ca. 20 Minuten auf einem flachen Teller). Nun die Hände nass machen und kleine, längliche Bällchen daraus formen. Wenn es sich nicht formen lässt, dann noch etwas Knäckemehl mit einkneten.
>>> In der Türkei wird es mit Zitronenspalten/Zitronensaft auf einem Salatteller serviert – bei mir gab es Chinakohlsalat dazu :o)

Linsen-Apfel-Curry-Kokossuppe
>>> und schon wieder musste es schnell gehen <<<
1 Portion rote Linsen
1 Stück Apfel
3 EL Kokosmilch
½ Zehe Knoblauch
1 Portion Gemüse: Viel Karotte & Lauch, etwas Kürbis & Sellerie
Circa 300ml Brühe
Salz, Pfeffer, Chili, Curry, Kreuzkümmel, 6 Stück Fenchelsamen


Nun einfach alles an Gemüse und den Apfel zerhacken (wenn es wie bei mir schnell gehen muss schön klein J ), in einen beschichteten Topf ohne Öl geben, kurz anbraten. Die Linsen abwaschen und mit in den Topf schmeißen, kurz mit braten lassen, mit circa 300ml Brühe aufgießen und zum Kochen bringen. Nun 10 Minuten sprudelnd kochen lassen. Nun die Gewürze (viel Curry!) und die Kokosmilch dazu geben und je nachdem wie ihr es haben wollt: entweder mit der Schaumkelle ein bisschen als Einlage herausnehmen aber auf jeden Fall nicht vergessen einen Löffel voll Linsen heraus zu fischenJ! Ich habe nun mit der Schaumkelle einen Teil des Gemüses & der Linsen heraus genommen und den Rest mit dem Pürierstab püriert. Die Einlage wieder rein, nochmal aufkochen lassen, in einen tiefen Teller geben und noch einen EL gutes Öl darüber träufeln z.B. Sojaöl, Hanföl, Rapsöl, Olivenöl usw.

TIPP zur Linsensuppe
Karotten können sehr gut durch feingeschnittenen, frischen Blumenkohl ersetzt werden. Die Fenchelsamen müsse nicht unbedingt sein. Nun kommt aber DIE Neuerung! Einfach das ganze ohne Brühe kochen J schmeckt meiner Meinung nach viel besser!

Roter Linsen Auflauf

>>> überbacken ohne Käse und ohne Öl <<<
1 Portion Linsen
100ml Brühe
Frischer Basilikum
Frischer Schnittlauch
Salz Pfeffer
1 Portion Gemüse: Ca. 120g Aubergine, den Rest Frühlingszwiebeln (geht sicher auch mit Schnittlauch)
1/3 Portion Papaya
Salz, Pfeffer, Majoran
Etwas weißen Balsamiko




Die Linsen mit 100ml Brühe aufkochen, so lange kochen lassen bis die Brühe komplett verkocht ist. Den Basilikum und den Schnittlauch hacken, die Linsen von der Herdplatte nehmen, die Kräuter und die Gewürze dazu geben, alles verrühren.
Die Aubergine, die Papaya und die Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden. Nun zuerst den Boden der Form mit Auberginen bedecken, Salz, Pfeffer und Majoran darauf streuen. Die nächste Schicht ist Frühlingszwiebel, die nächste Papaya, dann wieder Aubergine und wieder würzen. Zum Abschluss des Ganzen die Linsen auf dem Auflauf verteilen (sollte von der Konsistenz her möglich sein – da formbar). Etwas weißen Balsamiko darüber geben und ab damit in den Ofen bei 200°C für circa 20 Minuten. Leckerer Auflauf ohne Käse!
Linsenwirsingroulade (ohne Öl)
1 Portion rote Linsen
½ Apfel (säuerlich)
Brühe
Salz, Pfeffer, Chili, Majoran, Kreuzkümmel
½ Zehe Knoblauch (oder eine kleine Ganze)
4 Wirsingblätter



Die roten Linsen in einen Topf mit Brühe geben (am besten so wie ihr es gewohnt seit – ich weiß nicht wie viel Wasser ich genommen hab). Linsen fast gar kochen lassen (circa 15 Minuten), dann den halben Apfel mit in die Linsen reiben, die Gewürze ebenfalls mit rein geben und nochmal einkochen lassen. Ah ja, vergesst nicht wie ich, vorher noch einen EL Linsen als Eiweisshappen heraus zu nehmenJ! Das Ganze noch circa 10 Minuten ziehen lassen bzw. wenn noch zu viel Flüssigkeit da ist einfach noch einkochen lassen. Den Knoblauch, für alle die den Geschmack sehr mögen, erst ganz am Schluss mit rein geben damit er nur etwas mit zieht J sehr lecker mit dem Apfel und Linsengeschmack!
Bei den Wirsingblättern, nehmt ihr die äußeren, großen Blätter… und schneidet flach ein bisschen was vom dicken Strunk ab, damit sich das Blatt dann besser rollen lässt. Nun erhitzt ihr einen Topf mit Wasser, gebt die Wirsingblätter in das kochende Wasser und lasst sie circa 1 Minute drin. Danach mit kalten Wasser abschrecken… 2 Blätter ineinander legen, mit der Füllung befüllen, einrollen und evtl. mit einem Zahnstocher fixieren. In eine Auflaufform legen und bei 200°C circa 15 Minuten im Ofen backen lassen.
TIPP: Wie ihr auf meinem Bild sehen könnt, habe ich eine Roulade nicht zu bekommen aber weil ich einfach weniger Wirsing genommen habe und noch einen Salat dazu gemacht habe. Ihr könnt euch aussuchen ob ihr entweder mehr Wirsing nehmt und nichts mehr extra dazu esst oder ob ihr den Brei so dazu esst oder oder oder
J gibt es genug Möglichkeiten :)

Ps: funktioniert auch im Bratschlauch

Linsen-Oliven-Paste
1 Portion rote Linsen wie üblich kochen
4 grüne Oliven (nicht vergessen zur Gemüseration dazu zu rechnen)
1 Zehe Knoblauch
Schnittlauch, Zitronenmelisse, Salz, Pfeffer, Chili


Wenn die Linsen fertig gekocht sind, einen TL weg für den ersten Eiweißbissen... danach alles zusammen Pürieren (ich nehme den Pürierstab). Fertig!
Dazu hab es bei mir einmal Mangold mit Curry angebraten und das andere Mal einfach Chicorée




Linsen-Kürbissuppe
1 Portion rote Linsen
1 Portion Kürbis
1 EL Rapsöl (optional)
Salz, Pfeffer, etwas Brühe, Kreuzkümmel

In einem Topf 500ml Wasser zum Kochen bringen, in der Zwischenzeit den Kürbis fein schneiden und mit den Linsen in das kochende Wasser geben. Alles zusammen etwa 15 Minuten leicht köcheln lassen. 1 TL Linsen als Eiweißhappen vorweg heraus nehmen und alles mit den Gewürzen zu einer cremigen Suppe pürieren. Am Ende optional mit Rapsöl abschmecken.




Grüne Linsen


Linssotto
1 Portion Gemüse: Blumenkohl, Kürbis, Schalotte
1 Portion grüne Linsen
450ml Gemüsebrühe
1 Zehe Knoblauch
1 TL weißen Balsamiko
½ TL Bockshornklee ganz
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
Den Blumenkohl und den Kürbis auf der groben Reibe reiben. Die Schalotte und den Knoblauch abziehen und würfeln. In einem Topf mit etwas Öl die Schalotte und den Knoblauch glasig dünsten, die Linsen und den Bockshornklee dazu geben und mit weißem Balsamiko ablöschen. Nachdem der Balsamiko verdunstet ist, mit etwa der Hälfte der Brühe aufgießen und unter gelegentlichen umrühren die Brühe verkochen lassen. Diesen Vorgang wiederholen bis die Brühe weg ist bzw. die Linsen weich genug sind. Mit den Gewürzen abschmecken und warm servieren. 


Exotische Linsen
1 Portion grüne Linsen
1 Portion Mango
1 Portion Karotte
250ml Wasser
1 TL Balsamiko
Salz, Pfeffer, Chili

Einen Topf mit Wasser aufsetzen. Die Karotte und die Mango schälen und in Würfel schneiden. Das Gemüse, das Obst und die Linsen in den Topf mit kochendem Wasser geben und bei mittlerer Hitze etwa 25 Minuten köcheln lassen. Das Wasser sollte fast komplett verdampfen, am Schluss am besten ein wenig umrühren damit nichts anbrennt. Kurz vor dem servieren den Essig und die Gewürze dazu geben. Ich habe es einmal warm und einmal kalt genossen, beides sehr empfehlenswert und geeignet für Phase 2 ohne Öl! Wer will kann zum Schluss noch ein gutes kaltgepresstes Öl darüber geben.

Grüne Linsen mit Rotkohl und Birne
1 Portion grüne Linsen
1 Portion Gemüse 2 Champignons und den Rest Rotkohl
½ Birne
1 Zehe Knoblauch
1 TL Kokosöl
2 EL Kokosmilch

Salz, Pfeffer, Chili, 1 kleine Scheibe Ingwer, Senfkörner

Die grünen Linsen circa 20 Minuten bissfest garen. In der Zwischenzeit den Rotkohl, die Champignons und die Birne in hauchfeine Streifen schneiden. In einer Pfanne das Kokosöl zerlassen, den Rotkohl und den Ingwer darin unter ständigem rühren glasig dünsten. Die Champignons und die Birne mit in die Pfanne geben, ebenfalls dünsten. Mit Kokosmilch ablöschen, die Gewürze hinzugehen und in den letzten 5 Minuten die Linsen mit schwenken – warm oder Kalt genießen!

Grüne Linsen Allerlei
1 Portion grüne Linsen
1 Portion Gemüse: Blumenkohl, Kürbis, Lauch, Babyspinat, Aubergine
1/3 Apfel
1 TL Sesam
1 TL Ingwer-Limetten-Kokosöl von Eva S.
Salz, Pfeffer, grünes Curry

Das Gemüse zu circa gleichen Teilen und circa gleich großen Stücken schneiden. In einer Pfanne das Inger-Limetten-Kokosöl zerlassen. Den Blumenkohl, den Kürbis, den Lauch und die Aubergine in die Pfanne geben und scharf anbraten. Den Apfel und den Sesam dazu geben, kurz danach auch die Linsen mit in die Pfanne geben. Mit circa 100ml Wasser ablöschen und einköcheln lassen bis die Linsen weich sind – Evtl. nochmal etwas Wasser hinzugeben (Ab Phase 4 kann auch Kokosmilch verwendet werden). Die Gewürze und den Babyspinat 5 Minuten vor dem servieren dazu geben. 

Grüne Linsen Suppe
1 Portion grüne Linsen
1 Portion Gemüse: 100g Karotte, Lauch und Pastinake, 40g Rettich
½ TL Ghee
300ml Brühe
1 TL Apfel Essig
Salz, Pfeffer, Chili, Majoran, Thymian, Oregano, 2 Fingerspitzen Senfkörner gelb


Das Gemüse in Würfel schneiden, den Rettich bei Seite stellen, denn er wird unser Topping. Die Karotte, den Lauch und die Pastinake in einem beschichteten Topf anschwitzen, wenn der Lauch leicht bräunt, mit Brühe ablöschen. Die Brühe aufkochen lassen, die Linsen dazu geben und bei weniger Hitze 35 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Je nach Bedarf, etwas Brühe nachschütten. Den Rettich in einer Pfanne mit dem Ghee braun anbraten, sodass er ein wenig kross wird. Kurz vor dem servieren die Gewürze und den Apfelessig mit in die Suppe geben, nochmal aufkochen lassen. Auf einem Teller anrichten, den Rettich am Schluss darüber geben.





Grüne Linsen mit Spinat & Wirsing
1 Portion grüne Linsen
1 Portion Spinat (TK), Wirsing und circa 10g Zwiebeln
300ml Gemüsebrühe
1 Zehe Knoblauch
Garam Masala, Salz, Zitronenpfeffer, Zitronenabrieb, Curry, Kreuzkümmel, Chili
 

Die Zwiebeln ohne Öl kurz anschwitzen, den Wirsing dazu geben und ebenfalls kurz anbraten. Den Tiefkühlspinat (geht natürlich auch frisch!) dazu geben und mit Brühe aufgießen. Wenn die Brühe kocht die Linsen dazu geben und schon mal alles an Gewürzen & Knoblauch. Nun köcheln lassen bis die Brühe weg ist, dauert circa 30 – 40 Minuten.
Vor dem servieren noch mit etwas Öl beträufeln, ich habe Knoblauch- Kräuteröl genommen.





Beluga Linsen


Belugalinsenburger
>>> so ähnliche Rezepte gibt es schon aber mich hat daran gereizt das die Burger schwarz sind :o) fand die Idee lustig <<<
1 Portion Beluga Linsen
1 TL Sesamöl
Sesam, Salz, Pfeffer, Chili, Kreuzkümmel, Majoran und Oregano


Die Belugalinsen waschen und in einen Topf geben, sodass die Linsen gerade mit Wasser bedeckt sind. Einmal aufkochen lassen, danach das ganze eher quellen lassen, bis das Wasser verdampft ist. Den Ofen schonmal bei 180°C Oben und Unterhitze vorheizen.
Wenn das Wasser verdampft ist die Linsen mit den Gewürzen in den Multizerkleinerer geben und alles fein mixen. Nun die Masse in einen tiefen Teller geben und unter Zugabe von Wasser einen Teig herstellen, der sich zu Burgern formen lässt. Die Burger (bei mir 6 Stück) auf ein mit Backpapier versehenes Backblech setzen und für circa 30 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze backen.
Dazu gab es bei mir:
Papaya&Senfsoße (Siehe bei Beilagen)
Chinakohl, Babyspinat, Gurke, Kohlrabi und Oliven in Ringe geschnitten.




Belugalinsen mit Babyspinat
1 Portion Belugalinsen
1 Portion Babyspinat
1 Bund Schnittlauch
1 Portion Rhabarber
Salz, Pfeffer, Curcuma, Ingwer 

Die Belugalinsen wie gewohnt kochen und abgießen. Den Rhabarber abziehen und in reine Schreiben schneiden. Den Babyspinat waschen und verlesen. In einer Pfanne den Rhabarber mit etwas Wasser (so dass der Boden bedeckt ist) einköcheln lassen, die Linsen dazu geben, alles würzen und am Schluss den Babyspinat unterheben, zusammen fallen lassen und als warmen Salat oder lauwarm genießen.

Belugalinsencurry mit Gemüse und Ananas
1 Portion Belugalinsen
1 Portion Gemüse davon circa zu gleichen Teilen:
Kräuterseitling oder Champignon, Karotte, Kürbis, Chinakohl, Zwiebel, frischer Babyspinat
1 Portion Ananas
2 Eiswürfel Kokosmilch
½ Zehe Knoblauch
1 TL Kokosöl
Gemörsert: Fenchelsamen (Ca 8 Stk.), Koriander (ca. 6 Stk), Senfsamen gelb (eine Fingerspitze voll), etwas Sesam
Salz, Pfeffer, Chili, Curry, Kurkuma, Kreuzkümmel

Belugalinsen in Wasser geben und zum Kochen bringen, herunterdrehen und quellen lassen. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken, in eine Pfanne mit Kokosöl geben und glasig anbraten. Die Karotten und den Kürbis in gleich große Stücke würfeln und mit in die Pfanne geben. Die Ananas würfeln, den Kräuterseitling in Streifen schneiden und mit der Kokosmilch in die Pfanne geben. Den Chinakohl in Streifen schneiden und den Spinat aussortieren, falls ihr Babyspinat habt, müsst ihr ihn nicht klein schneiden. Die gemörserten Gewürze mit in die Pfanne geben, die Linsen abgießen und auch mit rein! Nun mit den restlichen Gewürzen abschmecken, jetzt ganz kurz den Chinakohl und den Babyspinat mit rein geben, vermischen, den Deckel auf die Pfanne geben und das ganze 10 Minuten ruhen lassen. Abschließend würde Senföl von Eva S. oder Sesamöl dazu passen.
TIPP: Ingwer würde sicher super dazu passen
:) aber den vertrage ich nicht so gut!


TIPP zum bestehenden Rezept Belugalinsencurry mit Gemüse und Ananas
TIPP wie es SCHNELLER und EINFACHER geht: Beluga Linsen al Dente kochen, Champignons in Streifen schneiden, Kürbis mit dem Sparschäler in Streifen schneiden, Babyspinat aussortieren. Champignons in der Pfanne mit Garam Masala Kokosöl von Eva S. anbraten, die fertigen Linsen dazu geben. Mit Salz, Pfeffer, Garam Masala, Muskat, Sesam, Chili würzen. Von der Platte nehmen, den Spinat unterheben, 5 Minuten ziehen lassen damit der Spinat etwas zusammenfällt. Fertig ist das etwas einfacher zubereitete Belugalinsen Curry bzw. Garam Masala :)



Belugalinsen mit Spitzkohl
1 Portion Belugalinsen
1 Portion Gemüse: 1 Schalotte, Rest Spitzkohl
1 Zehe Knoblauch
1 TL Kokosöl
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Basilikum, etwas Chili
Die Belugalinsen wie gewohnt 20 bis 30 Minuten weich köcheln lassen. Die Schalotte und den Spitzkohl in Streifen schneiden, in einer Pfanne Kokosöl zerlassen. Das Gemüse in die Pfanne geben und unter ständigem Rühren zusammenfallen lassen (es sollte nicht braun werden sondern sanft im Öl und der Hitze zerfallen). Die Linsen und die Gewürze dazu geben und nochmal 3 Minuten unter ständigem Rühren braten. Fertig! PS: Der Kreuzkümmel wirkt den Darmwinden entgegen ;o) nicht vergessen!





Lima Bohnen


Limabohnenbratlinge
1 Portion vorgekochte Limabohnen
10g Knäckekrümmel
Salz, Pfeffer, Curcuma, Sesam, 2 Fingerspitzen Senfsamen, Chili, 6 Fenchelsamen
1 EL Kokosöl


Alles zusammen in den Multizerkleinerer geben und fein pürieren. Nun je nach Konsistenz noch etwas Wasser hinzugeben. In einer Pfanne das Kokosöl erhitzen, aus dem Limabohnenteig kleine Bällchen formen und in der heißen Pfanne platt andrücken. Ich muss zugeben das zwei davon auseinander gefallen sind aber egal, sie schmecken unglaublich lecker!

Limabohnen mit Kohlrabi und Kokosöl
1 Portion Limabohnen von Eva S.
1 Portion Gemüse: rote Zwiebeln, Aubergine, Kohlrabi
½ Zehe Knoblauch
Chili, Senfkörner, Thymian, Salz, Pfeffer
1 gestr. EL Kokosöl
Limabohnen mindestens 24 Stunden mit etwas Kreuzkümmel einweichen, Wasser abgießen und mit frischem Wasser für circa 1 Stunde kochen lassen.
Das waschen und würfeln. Die Zwiebeln und den Knoblauch, kurz bevor die Bohnen fertig sind in eine Pfanne mit Kokosöl geben, kurz darauf die Kohlrabi und die Aubergine dazugeben. Unter ständigem schwenken gar werden lassen. In den letzten fünf Minuten die Limabohnen und die Gewürze mit in die Pfanne geben – warm oder kalt genießen! 
 

Schnelle Limabohnen mit Garam Masala
1 Portion Limabohnen (gibt es bei Eva S.)
1 Portion Gemüse zu ungefähr gleichen Teilen: Kürbis, Lauch, Schalotte, Champignons, Babyspinat, Chicorée
1 Portion Papaya
1 TL Kokosöl Garam Masala (gibt es bei Eva S.)
½ Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer, Garam Masala, Chili, Nelke, Kreuzkümmel, schwarzer Kümmel, Senfkörner ganz, Thymian, Curry, Sesam


Schnelle Limabohnen weil ich sie vorgekocht hatte, dann das kochen vergessen habe und mich dann etwas beeilen musst um in meiner Zeit zu bleiben ;o) Zubereitung der Limabohnen: Mindestens 12 Stunden einweichen, Wasser währenddessen zweimal wechseln. Danach die Limabohnen in einen Topf mit frischem Wasser und etwas Kreuzkümmel zum Kochen bringen, danach für 1 bis ½ Stunden vor sich hin köcheln lassen. Abgießen und entweder bei Seite stellen, weiter verarbeiten oder einfrieren J
Den Knoblauch, Lauch und die Schalotte in feine Streifen schneiden und in eine Pfanne mit heißem Garamasala-Kokosöl geben. Die Champignons, den Chicorée und den Kürbis in feine Streifen schneiden, den Babyspinat verlesen aber ganz lassen. Alles Gemüse, bis auf den Babyspinat mit in die Pfanne geben, scharf anbraten (circa 2 Minuten), die Papaya mit den Limabohnen und den Gewürzen in die Pfanne geben. Nochmal durchschwenken, mit Kokosmilch ablöschen, von der heißen Platte nehmen, Deckel darauf geben und 5 Minuten ziehen lassen (damit der Spinat zusammen fällt). Nochmal kurz durcherhitzen und warm oder kalt genießen!



Wachtelbohnen, schwarze und weiße Bohnen




Schwarzaugenbohnen-Curry (Phase 3)
1 Portion Schwarzaugenbohnen
1 Portion Gemüse (Pastinake und Erbsen)
5 EL Kokosmilch
1 TL Kokosöl
Salz, Pfeffer, Safrancurry, Mango-Kokos-Gewürz, Chili
Die Schwarzaugenbohnen auftauen (Siehe Bohnen 1mal1), die Pastinaken schälen und fein schneiden. Das Gemüse in Kokosöl anbraten und mit der Kokosmilch ablöschen. Die Bohnen dazu geben und bei mittlerer Hitze, zu gedeckt etwa 15 Minuten köcheln lassen. Am Ende abschmecken und heiß genießen. 


Wachtelbohnen aus dem Bratschlauch
1 Portion Wachtelbohnen
1 Portion Gemüse davon: Karotte, Kürbis, Fenchel, ein paar grüne Oliven
½ Nashi Birne
1 EL Brühe
Salz, Pfeffer, Garam Masala, Chili, Senfkörner gelb/ganz, Basilikum getrocknet. Kreuzkümmel
Die Wachtelbohnen 12 Stunden vorher in Wasser mit etwas Kreuzkümmel einlegen, danach nochmal 20 Minuten mit Kreuzkümmel in frischem Wasser kochen.
Die Nashi Birne schälen, entkernen und in gleiche Würfel schneiden.
Die Karotte, den Kürbis und den Fenchel in gleich große Stücke schneiden (ca. so groß wie die Bohnen). Die Bohnen, das Gemüse, die Birne in einer Schüssel mit den Gewürzen vermischen. Ca. 1 EL Brühe mit dazu geben.
 

Nun kommt der Bratschlauch… ein groß zügiges Stück abschneiden (hinter und vor der Füllung sollten noch mindestens 10 cm Platz sein). Auf der einen Seite verdrehen und mit den beiliegenden Verschlüssen verschließen. Die Bohnenmischung einfüllen, den Bratschlauch auf der anderen Seite auch zudrehen und verschließen. Nun mit einer Stecknadel zwei Löcher oben einstechen, damit der Dampf beim garen entweichen kann. Ab damit in den nicht vorgeheizten Backofen, bei 200°C am besten in eine große Auflaufform setzen und viel Platz nach oben lassen!!! Mir ist fast das gleiche Gericht am Abend vorher angeklebt und war nicht mehr zu retten ;o)
Nun das ganze circa 40 Minuten drin lassen. Achtung beim Aufschneiden, da der heiße Dampf entweicht!





Schwarze Bohnen Nudeln mit Kürbis
1 Portion Schwarze Bohnen Nudeln (2/3 der Hülsenfruchtmenge auf dem Plan)
1 Schalotte
Der Rest: Hokaidokürbis
1 Zehe Knoblauch
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Chili, Senfsamen, Sesam, Thymian

Die Nudeln ähnlich wie Linsennudeln kochen, da Eiweißnudeln schnell überkochen. Einfach in kochendes Wasser geben, die Hitze sofort reduzieren und dann nur noch 5-10 Minuten ziehen lassen und abgießen. In der Zwischenzeit den Kürbis, die Schalotte und den Knoblauch würfeln. In einer alles zusammen anbraten und etwas Wasser hingeben das der Kürbis gar wird. Die Nudeln vorsichtig unter das Gemüse geben, würzen und das Öl untermischen.



Schwarze Bohnen (Phase 2)
1 Portion schwarze Bohnen
1 Portion Gemüse: Blumenkohl, Lauch, Karotte
1 TL Kokosöl
Salz, Pfeffer, Curry (englisches), Chili

Die schwarzen Bohnen entweder fertig aus dem Tiefkühlfach nehmen oder 24 Stunden einweichen und anschließens 2 Stunden kochen. Den Blumenkohl in kleine Röschen trennen, den Lauch und die Karotten in längliche, dünne Streifen schneiden. Das gesamte Gemüse in Kokosöl anbraten, wenn es zu braun wird, etwas Brühe dazu geben. Wenn das Gemüse gar ist, die schwarzen Bohnen in die Pfanne geben. Das Ganze würzen und ab damit auf den Teller :)
Schwarze Bohnen Curry
1 Portion schwarze Bohnen (bei mir TK vorgekocht)
1 Portion Gemüse: Zuckerschoten, Blumenkohl, Karotte, Lauch
1 Stk Ingwer
1/3 Portion Apfel
1 EL Kokosöl
1 TL rote Currypaste (OHNE Zusätze!)
1 TL Sojasoße
Salz, Pfeffer, Curry, Chili, Sesam, Senfkörner, Kardamon, Kreuzkümmel


Die Zuckerschoten in Finderbreite Stücke schneiden, die Karotten mit dem Sparschäler in dünne Streifen schälen, den Lauch in Rinde schneiden, den Apfel in sehr feine Streifen schneiden und den Ingwer hacken. In einer Pfanne das Kokosöl zerlassen, den Sesam, die Senfkörner, die Currypaste, den Ingwer und das Gemüse darin scharf anbraten. Es darf alles ruhig etwas Farbe bekommen, dann mit der Sojasoße ablöschen. Wenn die Sojasoße etwas eingekocht ist die Bohnen dazugeben. Die restlichen Gewürze nicht vergessen, nochmal vermengen und dann genießen! 






Weiße Bohnennocherln aus dem Ofen
(>>> die weißen Bohnen mindestens 24 Std. vorher mit Kreuzkümmel einlegen, das Wasser min. einmal wechseln, danach circa 1 Stunde kochen/köcheln lassen<<<)
1 Portion weiße Bohnen
½ Zehe Knoblauch
Etwas Wasser
Etwas Olivenöl (zum bestreichen)
Chili, Koriander, Salz, Pfeffer, Senfkörner gelb, Kreuzkümmel


Nochmal schnell zum mit schreiben J erst die Bohnen laaaange einlegen, danach in einem Topf mit frischem Wasser geben, einmal aufkochen lassen und danach einfach mit geschlossenem Deckel vor sich hin köcheln lassen. Bei mir hat es 1 Stunde gedauert, für so eine Teigige Konsistenz können sie aber auch ruhig verkocht sein.
Nun die fertigen Bohnen mit dem Knoblauch und den Gewürzen in den Multizerkleinerer geben (geht sicher auch mit dem Pürierstab) und klein mixern
J Damit sich aus dem Teig Nockerln formen lassen, etwas Wasser hinzugeben und dann entweder mit zwei Teelöffeln oder mit der Hand Nockerln machen (ich bin für das mit den Teelöffeln zu doof J ). Ab damit aufs Backblech, noch kurz mit Olivenöl bestreichen und dann bei 180°C, Ober- und Unterhitze mindestens 30 Minuten backen lassen. Tipp: Bei mir gab es leckeren Wintersalat dazu à Siehe bei Beilagen


Pina Colada weiße Bohnen
1 Portion weiße Bohnen
1 Portion Gemüse davon 1 Schalotte, Rest Aubergine
1 Zehe Knoblauch
1 Portion Ananas
1 kleine Chilischote
1 Zweig Rosmarin (die Nadeln
Salz, Pfeffer, Senfkörner (helle), Sesam, Kokosraspeln
1 EL Kokosöl

Die weißen Bohnen kochen, abgießen oder wie in meinem Fall die vorgekochten Bohnen aus dem TK nehmen und auftauen lassen. Den Knoblauch und die Schalotte in feine Ringe schneiden. In einer Pfanne das Kokosöl erhitzen, den Rosmarin, die Chili, den Knoblauch und die Schalotte darin scharf andünsten. Wenn alles etwas Farbe bekommen hat die Aubergine und die Bohnen mit hinzugeben. Das Ganze etwa 5 Minuten unter rühren anbraten. Danach die Gewürze und die Ananas mit in die Pfanne geben, die Hitze reduzieren und abgedeckt etwa 10 Minuten köcheln lassen.
>>> Muss man aber nicht, die Ananas wird dann eben durch das herauskochen der Fruchtzuckers etwas süßer - wer es sauer mag muss keine 10 Minuten warten
In einer anderen Pfanne die Kokosraspeln und den Sesam rösten - Vorsicht, beide verbrennen schnell. Die gerösteten Raspeln und den Sesam über das fertige Bohnengericht streuen und fertig.









Kommentare:

  1. Könntest du mir vielleicht sagen, wie viel gramm genau "1 Portion Kichererbsen Mehl" ist?
    Das wäre sehr nett, kann es kaum abwarten die Kichererbsen Muffins nachzubacken :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      leider konnte ich bisher nicht antworten, da ich unterwegs war :( sry! 1 Portion Kichererbsenmehl entspricht einer Portion Hülsenfrüchten und bei dem Muffinrezept sind es 85g Kichererbsenmehl.
      Gruß,
      Amelie
      Ps: Bin gespannt wie es geworden ist - also gerne per Mail oder als Kommentar mitteilen :)

      Löschen
  2. Hallo, Mehl kannst du in etwa in der gleichen Menge nehmen, wie du getrocknete Hülsenfrüchte auf deinem
    Plan hasts. Ich habe pro Mahlzeit 90g und nehme aber meistens weniger, weil es mir, wenn das Mehl dann
    aufgequollen oder gebacken ist, zuviel ist. Musst mal ausprobieren, aber die Muffins hören sich so lecker an, da würde ich glatt die volle Menge nehmen. Ich würde auch schon klein geschnittene oder geraspelte Möhren mit in den Teig geben oder auch noch Lauch.

    AntwortenLöschen