Rezepte fürs Frühstück



SCHAF und ZIEGE


Ziegenkäse – Kürbis – Frühstücksfladen TO GO
1 Portion Ziegenkäse
1 Portion Gemüse zur Hälfte Hokaidokürbis und zur anderen Hälfte Gurke
1 Fladen
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, etwas Majoran

Den Fladen auftauen und halbieren. Den Kürbis und den Käse auf der groben Reibe reiben und mit dem Gewürzen vermischen. Das Gemisch auf dem Fladen verteilen, den anderen darauf drücken und ab damit in den Ofen. Auf der einen Seite circa 10 Minuten bei 160°C backen, wenden und auf der anderen Seite das gleiche. Abkühlen lassen und mit den Gurkenscheiben belegen. Eignet sich wunderbar zum Mitnehmen.

Lauwarmer Frühstückssalat
1 Portion Karotte
1 Apfel
1 Portion Feta
½ TL Kokosöl
Kardamon, Sesam

Die Karotte und den Apfel schälen und reiben. Den Feta zerbröseln, die Pfanne aufsetzen und das Kokosöl erhitzen. Karotte und Apfel in die Pfanne geben, würzen, circa 5 Minuten anbraten – den Feta mit in der Pfanne zerlassen und fertig ist das Frühstück!

Ziegenfrischkäseaufstrich
1 Portion Ziegenfrischkäse
1 EL Wasser
½ Apfel
1 Portion Gurke
1 EL Leinöl
Salz, Pfeffer

Die Gurke und den Apfel in sehr sehr kleine Würfel schneiden, mit den Gewürzen, dem Wasser, dem Öl und dem Ziegenfrischkäse vermischen. Über Nacht im Kühlschrank lassen und als Aufstrich verwenden.

Mirabellen Frühstückspudding
150ml Ziegenmilch
25g Haferflocken
100g Marillen
1 TL Leinsamen (optional)
Nelke gemahlen
Zimt
Die Haferflocken mit dem Mixer zu Mehl verarbeiten. Die Marillen halbieren und entsteinen, in eine feuerfeste Auflaufform füllen und mit den Gewürzen vermischen. Die Leinsamen, das Hafermehl und die Milch hinzugeben. Das Ganze bei 40°C circa 30 Minuten vorbacken – am nächsten Morgen einfach nochmals aufwärmen oder circa 45 Minuten fertig backen lassen, abkühlen lassen und am nächsten Morgen kalt genießen.
Schafsjogurt ohne süß ;)
1 Portion Schafsjogurt
1 Portion Karotten
Schnittlauch, Salz, Pfeffer

Karotten raspeln, Schnittlauch in feine Ringe schneiden (ich Nehm dafür immer eine Schere), ordentlich Salz und Pfeffer in den Jogurt. Alles zusammen verrühren, Fertig!

Schafsjogurt
1 Portion Schafsjogurt
1 Portion Gemüse zu gleichen Teilen: Karotte, Gurke
1 Scheibe Fincrisp
Salz, Pfeffer, Thymian, Minze, Chili
Die Karotte reiben, die Gurke würfeln und die Scheibe Fincrisp klein hacken. Alles mit dem Jogurt mischen und je nach Gusto würzen!

Schafsjogurt mit Erdbeeren/Himbeeren/Papaya
1 Portion Schafsjogurt
1 Portion Erdbeeren/Himbeeren/Papaya
1 Scheibe Knäcke
Zimt, Vanille, Leinöl


Erdbeeren/Himbeeren/Papaya waschen und klein schneiden. Knäcke zerkrümeln. Alles zusammen in eine Schüssel schmeißen und fertig ist das Frühstück!

Schafs-Trauben-Tiramisu
>>>auch ein gängiges Rezept, von welchem ich immer wieder gelesen habe – habe es für mich abgewandelt – ich bin nicht „Erfinderin“ des ganzen!<<<
1 Portion Schafsjogurt
Gewürze: Mark einer Vanilleschote
2 Scheiben Fin Crisp oder 10g Knäcke
½ Espresso
Gewürze: Zimt, Kardamon, Dunkler Diwan
1 Portion Weintrauben
1 EL Leinöl

Das Knäcke oder Fin Crisp grob zerbröseln, einen abgekühlten Espresso bereit stellen, in den Espresso Zimt, Kardamon und etwas dunklen Diwan geben. Den gewürzten Espresso über die Knäcke krümeln kippen, etwas einweichen lassen. In der Zwischenzeit die Trauben hacken oder in Scheiben schneiden!
Das Scharfjogurt mit dem Mark einer Vanilleschote flufflig aufschlagen (die Konsistenz vom Jogurt ist ja eher fest). Nun die erste Schicht Jogurt in eine Schüssel schlichten, dann das eingeweichte Knäcke darauf verteilen, die Weintrauben darauf, vllt mit etwas Sesam bestreuen, danach nochmal getränktes Knäcke auf die Weintrauben, das restliche Jogurt oben drauf. Mit einem Teesieb etwas Zimt auf das Tiramisu und ab damit über Nacht in den Kühlschrank
J ein festliches Frühstück!


Ziegenfrischkäse
1 Portion Ziegenfrischkäse
1 Portion Gurke
1 EL Leinöl
Salz, Pfeffer, Chili
evtl. Brot

Alles zusammen auf einem Teller dekorieren und lecker frühstücken ;)


Roggenfladen süß
1 Portion Ziegenfrischkäse
1 Apfel
1 Portion Karotte
 

Roggenfladen mit Ziegenkäse bestreichen. Apfel in sehr dünne Scheiben schneiden und damit den Fladenbedecken, der Rest vom Apfel der übrig bleibt einfach so dazu. Karotte zum einen in Scheiben schneiden und mit auf den Fladen, den Rest in Stifte schneiden und als Rohkost essen. Ich habe mir noch ein paar grüne Oliven dazu. Den Fladen für circa 8 Minuten in den vorgeheizten Ofen bei 200° Ober und Unterhitze. Fertig!


Porridge aus Ziegenmilch
30g Haferflocken oder Roggenflocken oder Kokosflocken
1 Portion Ziegenmilch
etwas Wasser
evtl. 1 Apfel oder anderes Obst
evtl. Leinsamen
Zimt, Lebkuchengewürz, Vanille
 
Alles zusammen in einem Top über nach einweichen lassen, am nächsten Morgen kurz aufkochen lassen, von der Platte nehmen und nochmal durchziehen lassen. Am Schluss noch Leinöl darüber geben und schön frühstücken!


EIER




TO GO Frühstücksmuffins
2 Eier
1 Portion Gemüse (Karotten, Champignons, Frühlingszwiebeln)
Salz, Pfeffer, Muskat

Den Ofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Eier mit dem Rührgerät und einem Schluck Sprudelwasser schaumig rühren. Die Karotten schälen und mit der groben Reibe reiben, die Frühlingszwiebeln in Ringe und die Champignons in Streifen schneiden. Die Karotten und die Frühlingszwiebeln zu den Eiern geben. Die Eimasse würzen und in Silikonmuffinformen füllen. Am Schluss jeweils einen Streifen Champignon darauf legen und etwa 20 Minuten im Ofen backen - Stäbchenprobe nicht vergessen. 



Flugfrühstück aus Ei
2 Eier
1 Portion Gurke und Karotte
1/3 Apfel
 Die Eier wachsweich kochen, die Gurke und die Karotte sehr fein würfeln. Das Ei, das Gemüse und den gewürfelten Apfel mit Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl vermengen - fertig ist das Frühstück!


Eier Brot
>>> Der Grundgedanke ist ein türkisches Rezept… da nimmt man Ei & Käse und gibt es auf ein unfertig gebackenes Weißbrot
25g Brot (bei mir zwei kleine Scheiben)
1 Ei
Salz, Pfeffer
Das Ei mit dem Salz und dem Pfeffer verquirlen. Das Brot darin wenden und circa 5 bis 10 Minuten einweichen lassen. Eine Pfanne ohne Öl erhitzen, das Brot in die Pfanne geben und das restliche Ei darauf schütten. Wenden, wenn es Gold braun ist. Mit dem zweiten Ei und Gemüse genießen!




Omelett mit Champignons, Karotten
1 Portion Gemüse in Form von Karotten und Champignons
2 Eier
Salz, Pfeffer, Chili, Basilikum, Thymian usw.
Was noch mit rein passt je nach eigenem Geschmack:
Leinsamen, Sesam, Knoblauch, Zwiebeln, Schnittlauch, Kresse
 

Hier TO GO
Gemüse würfeln und anbraten. Die Eier in einer separaten Schüssel verquirlen und das Gemüse, wenn es durch ist dazu geben, nun würzen. Die fertig vermengte Eier & Gemüse Pampe in eine heiße Pfanne geben und darin golden heraus backen!

2 Eier einfach gekocht mit etwas Gemüse dazu!

Spiegeleier ;o)


Himbeer-Karotten-Muffins auch als Frühstückskuchen bekannt
2 Eier
10 g RVKnäcke (P2) ODER 10g Mehl (P3/4)
1 Portion Himbeeren
1 Portion Karotte
1 TL Backpulver
je nach Bedarf: Zimt, Vanille, Lebkuchengewürz & Co

Das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen.
Das Eigelb mit ein paar Tropfen heißem Wasser schaumig schlagen, 2 EL weiches Kokosöl dazu, weiter schlagen, Mehl und Gewürze dazu geben. Den Teig unter den Eischnee heben, das Gemüse & Obst unterheben und mindestens 35 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze backen.
>>> Tipp: Geht auch mit Kiwi, Apfel, Papaya oder Erdbeeren

Hier gleiche Muffins aber mit frischen Blaubeeren


1. Tipp: Die Muffins können auch ohne Öl gebacken werden! Daher sind sie auch für die ersten zwei Wochen ohne Öl geeignet
2. Tipp: Sie funktionieren auch ohne Roggenmehl, dann ist die Mischung: 10g Kokosmehl
3. Tipp: Das Gemüse und Obst kann einfach im Multizerkleinerer, zerkleinert werden - erspart das lästige reiben :o)
4. Tipp: Es können gleich 2 oder 3 Portionen vorgebacken und eingefroren werden (mache ich mittlerweile immer so)
5. Tipp: Es können auch Leinsamen oder Hanfsamen mit in den Teig gegeben werden (Hanfsamen ab Phase 4 - da Eiweiß)

6. Tipp: Wenn ihr die Muffins Mittags oder Abends macht, empfiehlt sich trotzdem die Frühstücksmenge an Gemüse zu nehmen also 80-90g
7. Tipp: Die Muffins können auch als Kuchen gebacken werden
8. Tipp: Einfach am Tag vorher backen und am nächsten Morgen erwärmen

Zweierlei Rührei
Für das süße:
1 Portion Himbeeren (TK – aufgetaut)
1 Ei
½ TL Zimt
1 Prise Vanille
1 Prise Kardamon
½ EL Kokos Mehl
Das Eiweiß in einem hohen Gefäß steif schlagen. Das Eigelb mit den Gewürzen, dem Mehl und den Himbeeren verschlagen, das steife Eiweiß unterheben und ab damit in eine heiße Pfanne. Etwas stocken lassen und dann wie ein normales Rührei zerreißen und von allen Seiten gar werden lassen.
Für das deftige:
1 Ei
2/3 Karotte
1/3 Champignon
Salz, Pfeffer, Chili
Die Karotte mit der groben Reibe reiben, die Champignons in dünne Scheiben schneiden, in die heiße Pfanne ohne Öl geben und anbraten. Salzen, Pfeffern und mit Chili bestreuen, das Ei in die Pfanne schlagen, gut verrühren. Alles unter ständigem Rühren zu einem Rührei verarbeiten und servieren :o)
 Apfelkaiserschmarrn
1 Ei
1 kleiner Apfel
Zimt, Lebkuchengewürz
Den Apfel auf der groben Reibe reiben, die Gewürze mit dem Ei verquirlen und den Apfel dazu geben. Nun sollte so eine richtige zähe Masse entstehen. Das Ganze dann in die heiße Pfanne ohne Öl geben zunächst von einer Seite schön braun werden lassen, danach wie bei einem Kaiserschmarrn alles auseinander rupfen und servieren.


Omelette auf geriebenen Karotten
1 Ei
1 Portion Karotte (ca. 50g)
1 EL Leinöl
Salz, Pfeffer, Chili
Karotte auf der groben Seite der Reibe reiben, mit Leinöl, Gewürzen und Ei vermengen. In die heiße Pfanne ohne Öl geben und schön geduldig sein beim rausbacken, sonst fällt es auseinander!




Konfettispiegelei
1 Ei
½ Portion Gemüse zu gleichen Teilen: Karotte, Champignons, Frühlingszwiebel (kann durch Schnittlauch ersetzte werden)
Salz, Pfeffer, Chili, Basilikum

Das Gemüse in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne ohne Öl anbraten. Denn Basilikum klein schneiden, dazu geben und auch die anderen Gewürze kurz bevor ihr das Ei rein schlagt dazu geben. Nun das Ei in die Pfanne schlagen, schauen das alles Gemüse auch etwas Ei abbekommt ;) und warten! Ich war bisher immer zu ungeduldig ;) und hatte dann Rührei! Also schön warten bis man am Rand des Spiegeleis sieht das es braun wird, mit dem Pfannenwender mal darunter gucken ob es schon überall braun ist und dann aus der Pfanne nehmen.




Omelette TO GO - Gemüse anbraten, Eier in die Pfanne und "zuklappen" bevor es fest wird :)



Rührei mit Schalotten und Lauch
2 Eier

1 Portion Gemüse: Schalotte & Lauch & 1 große Champignon (evtl Rohkost dazu)
Salz, Pfeffer, Chili, Italienische Kräuter

Die Schalotten abziehen und in feine Würfel schneiden. Den Lauch und die Champignons in Streifen bzw. Ringe schneiden. In einer heißen Pfanne ohne Öl anbraten, Pfanne von der Platte nehmen und die zwei Eier rein schlagen, schnell verrühren, würzen, zurück auf die Platte stellen und gar werden lassen. Genießen!



Roggen Pan Cake mit Apfelpommes ohne Öl
20g Roggenmehl (Entspricht 2 Scheiben Brot)
1 Ei
Etwas Zimt
Ein wenig Weinsteinbackpulver
circa 80ml warmes Wasser
Für die Apfelpommes:
1 Apfel
Zimt, Nelke,  Vanille
1 TL Kokosöl
Das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen. In einer Schüssel das Roggenmehl mit etwas Zimt, dem Backpulver vermischen, das Eigelb dazu geben und alles verrühren. Nach und nach das warme Wasser mit in die Schüssel schütten, es sollte ein cremiger Teig entstehen und lieber nehmt ihr erst Mal zu wenig Wasser als zu viel ;) Nun den Eischnee unterheben und den Teig abgedeckt für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit könnt ihr den Apfel schälen, entkernen, in Pommes schneiden und in einer Pfanne mit Kokosöl braun werden lassen. Mit Zimt, Nelke, Vanille abschmecken.
Nun weiter mit einer heißen, sehr gut beschichteten, Pfanne ohne Öl. Ihr nehmt einen Löffel voll mit Teig und streicht ihn etwas in der heißen Pfanne aus. Nun wartet ihr (je nach dicke) solange, bis man den Pancake gut umdrehen kann, dreht ihn um, lasst ihn auf der anderen Seite nochmal kurz warm werden und nehmt ihn aus der Pfanne. Ich habe die fertigen Apfelpommes in den Pancakes versteckt
J
Tipp: Aus dem anderen Ei einfach ein Omelette machen ;) Am Schluss kann man über die fertigen Cakes noch Pflaumenkern oder Nussöl von Eva S. geben
J


GEFLÜGEL

Hähnchenaufschnitt Zubereitung - 6 Variantengeht sowohl mit Hähnchen, als auch Ente, mit Pute habe ich es probiert weil ich die nicht mag ;o)






Die erste - wie es hier schon immer stand, einfach mal bei dem Metzger seines Vertrauens nachfragen, von diesem Zubereiten lassen und dann als Aufschnitt ohne Gewürze Vakuumverpacken lassen

Die zweite - Hähnchenbrust mit Gewürzen (je nach belieben) in der Pfanne anbraten, abkühlen lassen, mit dem Messer ganz dünn auf schneiden und portionsweise einfrieren

Die dritte - Hähnchen in kochende Brühe legen und pochieren, dauert je nach Stärke der Brust zwischen 20 - 30 Minuten. Hähnchen abkühlen lassen, Portionsweise aufschneiden, einfrieren

Die vierte - Hähnchen bei 130°C je nach dicke der Brust circa 20 - 30 Minuten in den Ofen geben - gewürzt werden kann davor, danach oder währenddessen. Wieder, abkühlen lassen, aufschneiden, einfrieren.

Die fünfte - Hähnchen mit den Gewürzen in einen Bratschlauch geben und je nach dicke circa 20 - 30 Minuten im Bratschlauch garen - abkühlen lassen, aufschneiden, einfrieren

Die sechste - und die NEUSTE! Mit dem Dampfgarer (gibt da mehrere Modelle meiner ist von Te… - mag ja keine Werbung machen). Den Dampfgarer mit Wasser für eine Garzeit von 30 Minuten füllen, die Brüste würzen und im Dampfgarer garen lassen. Abkühlen, aufschneiden, einfrieren - wird echt Saftig und schmeckt super lecker!



Hähnchen-Frühstücks-Salat
1 Portion Hähnchen
1 Stück Apfel
1 Portion Gurke
½ TL Balsamiko
½ TL Senf
1 EL Leinöl
Salz, Pfeffer, Chili, Italienische Kräuter
 

Das Hähnchen als Aufschnitt zubereiten, den Apfel aushöhlen und würfeln, die Gurke schälen und ebenfalls würfeln. Alles zusammen mit den Gewürzen & Öl & Essig mischen bzw. ich habe mir das Dressing extra mitgenommen, da ich es erst am nächsten Tag gegessen habe.




SOJAPRODUKTE


Sojamilch & Hafer & Apfel Crumble
>>> ein richtiges Schlemmerfrühstück!!! Mit genauen Angaben!!! Am besten einfach einen Abend vorher vorbereiten ;o)
Gesamt Menge:
30 g Haferflocken
1 Apfel (Mittelgroß)
200ml Sojamilch (davon werden min. 100 ml benötigt)
Zimt, Sesam, 1 Vanilleschote
1 TL Kokosöl
2/3 des Apfels in feine Streifen schneiden und Rosettenförmig in eine Auflaufform schlichten. Das andere Drittel würfeln, mit 5g Haferflocken, Zimt, Sesam, dem Mark einer Vanilleschote und ca. 100ml Sojamilch im Multizerkleinerer zu flüssigem Püree mixen. Das ganze nun in einen beschichteten Topf geben und aufkochen lassen. Es sollte nun eine Puddingartige Konsistenz haben. Das ganze über die Äpfel schütten und durch leichtes Klopfen auf die Form etwas verteilen. Nun in einer Pfanne 1 TL Kokosöl erhitzen, die Haferflocken ein wenig mit dem Messer zerschneiden (ganz grob) und ab damit in die heiße Pfanne. Die dürfen nun ruhig etwas braun werden, dann mit etwas Zimt würzen und nun kommt der Trick warum der Crumble wirklich oben gecrumbelt ist! Nun Tröpfchenweise etwas Sojamilch (gesamt circa 50ml) zu den Haferflocken geben. Durch die Hitze, brennt diese sofort an und klebt somit die Haferflocken zusammen! Diesen Vorgang wiederholen bis eben circa 50 ml Sojamilch verbraucht sind und es wirklich Tröpfchenweise machen!
Nun die Flocken auf dem geschichteten Apfel Gemisch gleichmäßig verteilen. Bei 180°C Ober- und Unterhitze circa 30 Minuten fertig backen. Heiß oder kalt genießen!
(Wie oben schon geschrieben – für mich am Morgen zu viel Aufwand, daher bereite ich es am Abend neben meinem Abendessen vor)


Papayapfannkuchen
Aus dem offiziellen Kochbuch von Metabolic balance „Vegetarisch kochen“
ISBN: 978-3-517-08917-1
Zitat der Autoren Dr.med. Wolf Funfack und Silvia Bürkle

„1 Portion Haferflocken
½ Vanilleschote
1 Portion reife Papaya
1 Msp. Zitronengraspulver
½ TL Zimt
1 Portion Milch
2 – 3 Blätter Zitronenmelisse

1. Haferflocken in einem Mixer zu Hafermehl verarbeiten. Die Vanilleschote längs halbieren und das Vanillemark herauskratzen. Das Papayafruchtfleisch in feine Spalten schneiden
2. Das Hafermehl mit Vanillemark, Zitronengraspulver und Zimt würzen. Etwas Milch angießen und die Mischung zu einem dickflüssigen Teig rühren.
3. Eine beschichtete Pfanne heiß werden lassen, den Haferteig hineingeben und mit einem Esslöffel etwas platt drücken. Die Papayaspalten darauf leben und den Pfannkuchen etwa 2 bis 3 Minuten backen, wenden und die andere Seite ebenso ausbacken.
4. Den Pfannkuchen anrichten und mit Zitronenmelisseblätter garnieren. Die restliche Milch als Eiweißportion vorab trinken.“
Kurz zum Kochbuch: Das ist nicht nur was für Vegetarier! Zum einen befindet sich das „Mentalprogramm“ als Zusammenfassung und als Hörbuch mit im Buch. Auf den ersten Seiten stehen unglaublich ausführliche Informationen zu einzelnen Lebensmittelgruppen und Gewürzen! Ich finde es äußerst empfehlenswert!!!

Soja-Papaya-Frühstücks-Milch
1 Portion Papaya
1 Portion Sojamilch
1 Vanilleschote
½ TL Sesam geröstet
1 TL Pflaumenkernöl
Die Hälfte der Papaya mit der Sojamilch, dem Mark der Vanilleschote, dem Sesam, etwas Zimt und dem Pflaumenkernöl im Multizerkleinerer vermixen. In eine Schüssel geben und die restliche Papaya in Würfel geschnitten dazu.
Porridge aus Sojamilch
30g Haferflocken oder Roggenflocken oder Kokosflocken
1 Portion Sojamilch
etwas Wasser
evtl. 1 Apfel oder anderes Obst
evtl. Leinsamen
Zimt, Lebkuchengewürz, Vanille

Alles zusammen in einem Top über nach einweichen lassen, am nächsten Morgen kurz aufkochen lassen, von der Platte nehmen und nochmal durchziehen lassen. Am Schluss noch Leinöl darüber geben und schön frühstücken!

Sojajogurt
1 Portion Sojajogurt
1 Stück Apfel
1 Portion Roggenflocken
Zimt und Lebkuchengewürz
 

Den Apfel würfeln, die Roggenflocken kurz in der Pfanne ohne Öl rösten und mit dem Jogurt mischen.


Sojamilch & Pflaumen Müsli aus der Pfanne
1 Portion Sojamilch
1 Portion Pflaumen
1 EL Leinsamen
1 Portion Haferflocken
1 TL Kokosöl
Etwas Zimt und Nelke

Die Pflaumen halbieren, entsteinen und in Würfel schneiden. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, die Pflaumen von allen Seiten anbraten, die Haferflocken und Leinsamen dazu geben, alles anrösten. Mit Zimt und Nelke aus der Mühle würzen, kurz vor dem genießen mit Sojamilch ablöschen – 5 Minuten ohne Hitze ziehen lassen.

Sojamilchmuffins
1 Portion Haferflocken
1 TL Leinsamen
½ TL Zimt
150ml Sojamilch
1 Stück Kaki/Sharon (handgroß)

Die Kaki auf der groben Reibe reiben und mit den gesamten Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen. Bei Zimmertemperatur mindestens 2 Stunden lang quellen lassen. Es sollte durch diesen Vorgang ein Teig entstehen der sich beim einstechen mit dem Teelöffel, vom Löffel löst. Bei Bedarf noch etwas Sojamilch nachgießen – war bei mir jedoch nicht nötig.
Den Teig in Silikonmuffinförmchen verteilen und bei 160°C im vorgeheizten Backofen für 25 Minuten fertig backen lassen. Auf jeden Fall abkühlen lassen!
Die restliche Milchportion habe ich am nächsten Tag zum Frühstück erwärmt, aufgeschlagen und sie zu den Muffins genossen.

Roggengrießbrei mit Apfelmus
20g Roggengrieß
200ml Sojamilch
1 Apfel
Zimt, Kardamon

Den Apfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. In einem Topf geben, mit Wasser bedecken, Zimt und Kardamon dazu geben  - 20 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Milch unter ständigem Rühren zum kochen bringen, den Roggengrieß langsam, unter ständigem Rühren, einrieseln lassen. Nochmals aufkochen und für 10 Minuten ziehen lassen.
Den Apfel mit dem Pürierstab klein mixen, einer Schüssel den Grießbrei anrichten – entweder das Mus gleich darüber geben oder zum selbst einteilen in einer extra Schüssel servieren.

SCHINKEN



Schinkenröllchen
>>> nach einem nüchternen Arztbesuch <<<
1 Portion Schinken
½ Portion Kohlrabi
½ Portion Gurke
Etwas zuckerfreien Senf
1 EL Leinöl

Die Kohlrabi und die Gurke in feine Stifte schneiden. Zwei Scheiben Schinken auslegen, mit ein wenig Senf bestreichen und das Gemüse darin einwickeln. Wenn alles in der Dose ist noch das Leinöl darüber geben und fertig ist das schnelle Frühstück zum Mitnehmen. 


75g luftgetrockneten Schinken mit Gurke, getoasteten Brot und einem Apfel

75g Lammschinken mit Gurke, Brot und Leinöl

Kommentare:

  1. Hallo Amelie,

    ich habe auf meinem Plan beim Frühstück
    Joghurt, Obst, Gemüse und Brot aber leider keine Idee was ich daraus machen könnte. Ausser das Obst in den Joghurt aber was mache ich mit dem Rest??? Vielleicht fällt dir ja was leckeres dazu ein?

    LG Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karina,

      so weit ich das weiß (aber beachte ich bin ja kein Betreuer sondern mache das hier Privat)... ist das Obst ja eine "KANN" und keine "MUSS" Option, da würde ich einfach noch mal deinen Betreuer fragen.
      Ansonsten einfach das Jogurt mit Obst genießen, falls es Schafs- oder Ziegenjogurt ist dann kann man dazu super Gemüse machen (Siehe oben).
      Da fällt mir gerade ein... kennst du Ayran? Das ist ein türkisches Jogurt getränk. Wenn du also nicht alles so "durcheinander" haben willst dann kannst du dir aus einem EL Jogurt, Wasser und Salz einen eher "deftigen" Ayran machen, dazu Gemüse als Rohkost essen und als "Nachtisch" dann das Jogurt mit Früchten... Aus Jogurt mit Früchten lässt sich auch super "Tramisu" machen (Siehe oben). Man kann das Jogurt auch mit warmen Früchten essen... sicherlich lecker :)
      Was auch noch gehen würde, das du dir eine Scheibe Brot mit Gemüse belegst und vllt auch aus einem EL Jogurt einen defrigen Aufstrick für unters Brot machst z.B. mit Knoblauch, Chili, etwas Öl (wenn du schon darfst)...
      Wenn ich nun länger nachdenke kommen sicherlich noch mehr Ideen bei rum ;)

      Grüße,
      Amelie

      Löschen
  2. Hallo,
    woher bekommst du denn die Roggenflocken und den Roggengrieß?
    LG Marina

    AntwortenLöschen
  3. Die Frage von Marina würde mich auch interessieren........ Und ist das ganze dann für die Phase 2 vertretbar? Wenn ja, wie lässt es sich umrechnen? also anstatt Roggenbrot...
    Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Roggenflocken gibt es z. B. bei Drogerie Müller. Aber Roggengrieß kenne ich auch nicht, muss man ihn irgendwie selber mahlen? Wie schmeckt denn dieser? Ist das überhaupt genießbar? :-D Vielleicht kann hier Amelie weiter helfen?
    Übrigens ist das eine sehr gelungene Seite, Amelie! :-)) Viele liebe Grüße aus Bayern! ~Diana

    AntwortenLöschen
  5. Hallo zusammen,

    Die Frage ist wohl untergegangen weil ich da gerade mit dem Rad unterwegs war! Tut mir leid! Roggengries gibt es bei sana essence. Es gibt/gab dort auch ein super "Roggenset" für Einsteiger...
    der Grieß ist ziemlich lecker und seeeehr ergibig! Also 10g reichen mir meistens mittlerweile :)

    Lieber Gruß und nochmal sry!
    Amelie

    AntwortenLöschen
  6. Ein großes Lob für die vielen Rezepte! Habe schon einiges ausprobiert und es hat prima geschmeckt:-)

    AntwortenLöschen
  7. Bin in der ersten Woche....RoggenBrot ohne Hefe....Frühstück ist erstmal anstrenge 😉

    AntwortenLöschen